Was ist das EDAA OBA-Framework?

2011 hat die Online-Werbeindustrie eine Selbstregulierung ins Leben gerufen: Das sogenannte EDAA OBA Framework. Es steht für mehr Transparenz beim Einsatz nutzungsbasierter Onlinewerbung und ist eine Initiative der digitalen Wirtschaft in Europa. Durch die Bereitstellung von Informationen soll der Nutzer über die Verarbeitung und Speicherung seiner Daten aufgeklärt werden.

Datenschutzinfo icon

Immer mehr Firmen, die OBA einsetzen, nehmen an der Initiative teil und akzeptieren freiwillig die Regeln des Frameworks. Teil des Frameworks ist die deutliche Kennzeichnung von nutzungsbasierter Werbung durch ein kleines Logo (Icon) in einer Ecke der Anzeige. Wenn der Nutzer mit der Maus über das Icon fährt, erscheint das Wort „Datenschutzinfo“ (englisch „AdChoices“) oder ein ähnlicher Kennzeichnungstext. Klickt der Nutzer auf dieses Wort, erscheint in der Regel ein Fenster mit weiterführenden Informationen zu OBA. Diese Datenschutzinfo (AdChoices) muss jedem Nutzer eindeutig zeigen, von welchem Anbieter die Werbung ausgespielt wurde und wie er einen sogenannten Opt-Out (Setzen eines Opt-Out- Cookies) vornehmen kann. Zu beachten ist hier, dass der Opt-Out lediglich für den verwendeten Browser gültig ist, in dem das Cookie gesetzt wurde.

edaa logo website

ePrivacy ist offizieller Prüfer und Zertifizierer im Rahmen des OBA-Framework und vergibt ein Gütesiegel für die Einhaltung des Regelwerks, das EDAA OBA Trust Seal.

Haben Sie Fragen oder anregungen an uns?

Sprechen Sie uns gerne an