02.12.2015

Viele Medical Apps sind unsicher – ePrivacy-Studie weist deutliche Mängel bei Datensicherheit und Datenschutz nach

Viele Patienten verwenden auf ihrem Smartphone oder Tablet medizinische Apps, sogenannte Medical Apps. Dabei ist der Nutzer gezwungen, sensible Daten preiszugeben – Datenschutz und Datensicherheit spielen daher eine besonders wichtige Rolle. ePrivacy stellte zwischen August und November 2015 beim Test von rund 140 Medical Apps jedoch eklatante Mängel bei Datenschutz und Datensicherheit fest. 

Sie können die ganze Pressemitteilung als PDF downloaden. Zum Download der Studie gelangen Sie hier

Haben Sie Fragen oder anregungen an uns?

Sprechen Sie uns gerne an